Donnerstag - Der UHU*-Tag

*Um's Huus ume

Wie immer gab es einen wundervollen Zmorgen. Wir hatten heute sehr viel Freizeit, das fanden wir cool, weil wir DOG spielen, sticken, werwölfeln, töggelen und mit unseren Freund*innen plaudern konnten.

Dann hatten wir freie Wahl zum Spielen: Kubb, Sticken, Pingpong, Slackline oder Einrad.

Später hatten wir eine Vorzeigerunde. Zum Beispiel Diabolo, Tanz, Akrobatik oder Pingpong-Tricks.

Zum Zmittag gab es Resten. Das fanden wir gut, weil die letzten Tage gab es immer feines Essen. Und wenn man das alles kombiniert, dann wird es eine leckere Ernährung. Besonders gut fanden wir, dass es für einmal keinen Salat gab.


Danach gab es den zweiten Teil der Olympiade. Heute mussten wir eine Menschenpyramide machen, Kapplatürme bauen, ein Gedicht über das Lager schreiben und bei der Memorystafette die richtigen Kärtchen finden.

Dafür haben wir viele Klalamons (Fussballbildli mit allen Leuten aus dem Lager) bekommen. Jetzt haben fast alle ihre Hefte voll.

***Die Kinder schlafen inzwischen, die Lehrpersonen berichten kurz vom letzten Höhepunkt des Tages. Während die einen Kinder im Lagerhaus Tagebucheinträge verfassten, fleissig Klalamons einklebten und miteinander spielten, wanderte die andere Hälfte der Kinder nach Gais zu einem Schwingerschnupperkurs. Wir durften Teil einer eineinhalbstündigen Trainingseinheit der Jugendgruppe des lokalen Schwingvereins sein. Nach dem kurzen Aufwärmen mit Stafetten, Liegestützen und Dehnübungen ging's für die einen direkt ins Sägemehl, die anderen spielten Unihockey. Ausgerüstet mit Schwingerhosen wurde uns gezeigt, wie wir unser Gegenüber fest in den Griff nehmen können. Dies wurde fleissig geübt, stets begleitet vom einen oder anderen Fall ins Sägemehl.

Zum Fairplay beim Schwingen gehört die Begrüssung mit Handshake und Blickkontakt zu Beginn und nach dem Kampf sowie die Tradition, dass die Siegerin dem Verlierer den Rücken abklopft. Es hat Spass gemacht!


***

Schlussbemerkung der Kinder:


:-( Schade, dass wir morgen schon wieder heim gehen.

:-) Jupii, morgen gehen wir heim und sehen unsere Haustiere wieder!

© 2019 Schuleinheit Hegi